Der Einkauf spielt eine entscheidende Rolle für den Erfolg von Unternehmensfusionen und -käufen. Das frühzeitige Einbeziehen von Einkaufsteams garantiert eine problemlose Übergangsphase im Anschluss an Fusionen. 

Nach einer erfolgreichen Transaktion müssen die CEOs die Synergien und Einsparungen realisieren, die den Aktionären in Aussicht gestellt wurden. Ein derartiger Druck zieht unweigerlich vielfältige Herausforderung nach sich und rückt den Einkauf ins Rampenlicht. Wir arbeiten eng mit Ihnen zusammen, um diese Herausforderungen zu meistern und Ihre Einkaufsfunktionen zu verbessern. Wir unterstützen Sie mithilfe eines breiten Angebots an Dienstleistungen, darunter Cleanroom-Assessments vor sowie Programme für Synergieimplementierungen nach Abschlüssen. 

Einblick

Die Integration der Einkaufsfunktionen zweier Unternehmen ist eine Herausforderung. Die schnelle Bildung eines neuen Führungsgremiums aus Mitgliedern der früheren Leitungsteams stellt eine wirksame Lösung für dieses Problem dar. Dieser Ansatz führt nicht nur zu einer reibungsloseren Fusion, sondern verhindert eine ,Sie und wir‘-Mentalität. 

Dabei spielt die Geschwindigkeit eine entscheidende Rolle – insbesondere bei Fusionen über internationale Grenzen hinweg. Einkaufsteams müssen vom ersten Augenblick an gleiche Ziel verfolgen. Ohne Integrationsplan, aus dem die neue strategische Richtung eindeutig hervorgeht, ist es außerdem sehr wahrscheinlich, dass die besten Köpfe das Unternehmen verlassen. Fehlt ein derartiger Fokus, wird das Einsparungspotenzial im erworbenen Unternehmen infolgedessen nur unzureichend ausgeschöpft. Häufig hängt alles von der soliden internationalen Kommunikation ab, um das Profil des Einkaufs sowie des CPOs zu schärfen. 

Trotz der Notwendigkeit, schnell zu handeln, erfordert die Fusion von Unternehmen in verschiedenen Weltregionen einen feinfühligen Ansatz. Die Verschmelzung von Funktionen sollte unter keinen Umständen vom weltweiten Hauptsitz aus von oben herab verordnet, sondern viel mehr lokalen Teams anvertraut werden. Außerdem sollten kulturelle Eigenheiten und Führungsstile berücksichtigt werden. 

Externe Ausgaben stellen ein erhebliches M&A-Synergiepotenzial dar. Doch oft kommen die Synergien nach dem Abschluss nicht zum Tragen. Die Gründe reichen von mangelnder Befähigung, fehlender Motivation bis zu geringerer Ressourcenausstattung. Efficio kann Ihnen helfen: ob als unabhängiger Vermittler zwischen den beiden fusionierten Unternehmen, als Anbieter der nötigen Expertise, etwa um Datenprobleme zu überwinden, oder als Gestalter der gemeinsamen Organisationsstruktur oder Beschafffungsplattformen. Wir helfen Ihnen gerne.

Innovation

Wir unterstützen unsere Kunden bei der Ermittlung der bestmöglichen Einsparungen und erweitern das häufig begrenzte Datenset vor Abschlüssen mittels Due-Diligence-Assessments im Einkauf.  

Fusionsgefolgt arbeiten wir mit Unternehmen zusammen, um Verbesserungen im Einkauf umzusetzen, und zwar:

  • Als unabhängiger ‚Vermittler‘ zwischen den beiden fusionierten Unternehmen
  • Als Anbieter von Manpower und Expertise, um Datenprobleme und ,Trägheiten‘ zu überwinden
  • Als Beschleuniger, um zügig Ergebnisse zu erzielen 
  • Als unabhängiger und objektiver Ansprechpartner, der die Emotion aus organisatorischen Fragen herausnimmt, und seinen Teil zur gemeinsamen Organisationsstruktur leistet

Unsere erfahrenen Berater unterziehen die Systeme und Abläufe beider Unternehmen einer tiefgreifenden Untersuchung, um diese umfassend zu harmonisieren und die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen. Synchronisieren Sie Ihre gemeinsamen Einkaufsprozesse. Da zwei unabhängige Unternehmen Einsparungen oft vollkommen verschieden bemessen, zieht dies womöglich eine grundlegende Änderung der Einstellung von Einkaufsverantwortlichen nach sich.

Schlussendlich stellen Fusionen und Übernahmen eine hervorragende Gelegenheit dar, um bewährte Praktiken in Bereichen auszutauschen, in denen manche Unternehmen möglicherweise hervorstechen und andere versagen. Es ist einfacher, in der neuen Organisation Initiativen einzuführen, die bereits in einem Unternehmen eingebettet sind, als in beiden von Grund auf neu zu beginnen.