Blog

Generieren Sie kurzfristige Einsparungen in 3 Schritten

Autor: Christian Lind

In letzter Zeit gab es für Einkäufer und Einkäuferinnen immer wieder neue Herausforderungen: Coronapandemie, Lieferengpässe oder steigende Rohstoffpreise. Zuletzt treibt der Russland-Ukraine-Konflikt die Preise und die Inflation an.

Daher stehen viele Budgetverantwortliche nun vor der Herausforderung, kurzfristige Einsparungen zu generieren. Sind auch Sie gezwungen, Ihre Kosten kurzfristig zu senken und Einsparungen zu erzielen?  

Der traditionelle Ansatz des strategischen Einkaufs erfolgt in längerfristigen Schritten und umfasst die Erstellung einer Warengruppenstrategie, eine Marktrecherche und häufig eine Ausschreibung mit detaillierten Verhandlungen. Da dies häufig 2 bis 6 Monate in Anspruch nimmt, derzeit vielen Unternehmen aber dazu die Zeit fehlt, haben wir einen Ansatz entwickelt, mit denen wir in nur 4 bis 8 Wochen Einsparungen realisieren können.

Die 3 Schritte für kurzfristige Einsparungen 

Einsparungen lassen sich auf unterschiedlichen Wegen generieren. Um den für Ihr Unternehmen geeigneten Weg zu finden, gehen wir strukturiert und schrittweise vor. Unser Strategieansatz basiert auf den folgenden Schritten: 

Schritt 1: Interne Ideenfindung 

Zu Beginn brainstormen wir zusammen mit Ihrem Team, wo wir schnell Kosten senken können. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung haben wir eine Liste mit 500 kurzfristigen Ideen, die wir mit Ihnen und Ihrem Team durchgehen und priorisieren. 

Beispielweise prüfen wir, ob im Bereich des Demand Management Potenziale bestehen. Häufig kann eine Reduktion bestehender Standards stattfinden. Zum einen kann dies die Reduzierung des Scope sein. Dies könnte die Reduzierung der Reinigungsfrequenz von täglich auf wöchentlich sein. Zum anderen kann im Demand Management geprüft werden, ob eine Leistung verändert werden kann. Beispielsweise, dass die Verpackung zukünftig mit einer geringeren Papierdicke hergestellt wird. 

Zusätzlich versuchen wir bei diesen Gesprächen weitere Ideen mit Ihnen und Ihrem Team zu generieren. In welchen Bereichen oder Abteilungen können Kosten gesenkt werden? Lassen sich Synergien entwickeln? Wie können wir aktuelle Marktentwicklungen einbeziehen (z.B. Rohstoffpreise oder Währungsschwankungen)?

Schritt 2: Externe Ideenfindung

In der nächsten Phase kontaktieren wir Ihre Lieferanten, da eine gute Zusammenarbeit wirtschaftliche Vorteile bietet. Ihre Lieferanten kennen Ihr Business und können daher Ideen zu kurzfristigen Einsparungen beitragen, indem sie weitere Möglichkeiten aufzeigen oder gegebenenfalls bessere Preise anbieten. 

Schritt 3: Verhandlungen mit Lieferanten

Im letzten Schritt treten wir in die Verhandlungen ein. Wichtig dabei ist, dass die Verhandlungen einen Trigger Point oder Hebel benötigen. Dies sind die internen und externen Ideen sowie Marktwissen, welches wir aus Benchmarks und Preisentwicklungen, von z.B. Rohstoffen in verschiedenen Ländern, mit an den Tisch bringen. 

Bei den Verhandlungen achten wir darauf, dass wir kurzfristige Erfolge (z.B. Bonuszahlungen oder Kick-Backs) für Sie erzielen und schnell in die Umsetzung gehen. 

Wie Efficio Sie unterstützen kann 

Durch unsere langjährige Erfahrung und branchenübergreifendes Arbeiten haben wir ein tiefes Verständnis für die Herausforderungen des Einkaufs entwickelt. Mit diesen unterstützen wir Sie als Partner, um mit Ihnen die bestmögliche und individuelle Lösung zu finden. Kontaktieren Sie uns gerne, damit wir zusammen kurzfristige Einsparungen für Ihr Unternehmen generieren.