Sustainable Procurement – nachhaltiger und effizienter Einkauf

Während große Unternehmen bereits seit 2017 Nachweise über ihre Bemühungen in puncto Nachhaltigkeit erbringen müssen, gewinnt das Thema des nachhaltigen Einkaufs (Sustainable Procurement) branchenübergreifend auch in Kleinst- und mittelständischen Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Wenn auch Sie über die gesamte Supply Chain (Lieferkette) hinaus künftig umwelt- und ressourcenschonender, dabei aber gleichzeitig kostensparend und effizient agieren wollen, stehen Ihnen die erfahrenen Einkaufsberater von Efficio zur Seite.

Sustainable Procurement steht zwar schon seit mehreren Jahrzehnten im Fokus wissenschaftlicher Arbeiten und Theorien, doch so aktuell wie nun war das Thema im Alltag von Unternehmen wohl kaum. Das liegt auch daran, dass ökologisch einwandfreie Produkte und das umweltschonende Handeln in der Wirtschaft in der Regel mit deutlichen Mehrkosten und einem erhöhten Mehraufwand verbunden waren.

Doch die Themen Umsatzsteigerung, Kostenreduzierungen, Effizienz und Nachhaltigkeit müssen sich nicht mehr zwangsläufig ausschließen. Machen Sie sich das wertvolle Wissen unserer Einkaufsberater zunutze, um eine professionelle, gewinnbringende Sustainable Supply Chain aufzubauen. Wir unterstützen Sie unter der Berücksichtigung eines Green Procurements unter anderem in den Bereichen:

Ganz nebenbei tun Sie mit einem nachhaltigeren Einkauf übrigens nicht nur der Umwelt etwas Gutes: Bis vor wenigen Jahren waren noch die Aspekte Preis, Qualität, Service und Beratung hauptsächlich dafür verantwortlich, ob sich ein Kunde für das Produkt bzw. die Dienstleistung eines Unternehmens entscheidet. Heutzutage spielt es für sehr viele Interessenten auch eine wichtige Rolle, wie "grün" und nachhaltig sich ein Unternehmen aufstellt. Sie steigern also noch Ihre Wertschöpfung und verbessern Ihr Image!

Sustainable Procurement zunehmend bedeutender

Dass man als Unternehmen im Zusammenhang seiner Produkte nicht auch nur im Entferntesten mit unzumutbaren Arbeitsbedingungen und klimaschädlichen Produktionsverfahren in Verbindung gebracht werden möchte, ist klar. Den guten Willen durch aktives Handeln zu untermauern, ist allerdings meist gar nicht so leicht. Das liegt einerseits daran, dass die Chancen einer Sustainable Supply Chain, also einer nachhaltigen Lieferkette, noch zu wenig bewusst sind. Andererseits fehlt mitunter die nötige Fachkenntnis und Erfahrung, ein ganzheitliches Sustainable Procurement aufzubauen.

Aufgrund des allgegenwärtig bekannten Klimawandels und dem damit verbundenen Druck auf die Wirtschaft dürfte zunehmend auch der Fokus auf kleinere und mittelständische Betriebe gelegt werden. Denn zwar müssen aktuell nur ausgewählte Großunternehmen ihre Nachhaltigkeitsbemühungen offenlegen, doch diese arbeiten nicht selten mit diversen Zulieferern zusammen, wodurch eine transparente Dokumentation der gesamten Lieferkette wichtig sein wird.

The Source 8 - Das Magazin

The Source 8 - Das Magazin

Willkommen zu unserer digitalen Ausgabe von 'The Source', Ausgabe 8, voller Insights für Einkauf und Supply Chain Management.

Zum Magazin

Checkliste für Einkaufsleiter

Checkliste für Einkaufsleiter

Erfahren Sie in unserer Checkliste für Einkaufsleiter, wie Sie in den ersten 100 Tagen als neuer CPO maximalen Erfolg erzielen.

Zum Download

Ganzheitliches Sustainable Procurement mit Efficio

Der Begriff "Nachhaltigkeit" ist überaus facettenreich, das zeigt sich auch entlang einer Lieferkette. Daher ist es wichtig, eine ganzheitliche Einkaufsstrategie zu entwickeln. Andererseits besteht die Gefahr, dass die Ziele rundum den Umwelt- und Ressourcenschutz entlang einer Sustainable Supply Chain nicht erfüllt werden. Außerdem gilt es, ein klares Ziel zu definieren.

Damit Sie von einer allumfassenden Einkaufsoptimierung profitieren, bieten wir Ihnen bzw. Ihren Mitarbeitern ein individuelles Einkaufstraining unter Berücksichtigung des Bereichs IT an. Darin vermitteln wir Ihren Einkäufern wertvolle Erfahrungen aus den Bereichen, u. a.:

  • Wollen Sie ganz allgemein "grüner" agieren?
  • Planen Sie, in 10 bis 15 Jahren gänzlich klimaneutral zu produzieren?

Umfrage zur globalen Einkaufsorganisation

Beabsichtigt Ihre Einkaufsorganisation zukünftig stärker global bzw. als Gruppe zu agieren?

Dadurch ergeben sich diverse Folgefragen, die man sich selbst beantworten sollte, wie etwa:

  • Wie stärkt der nachhaltige Einkauf das Unternehmen?
  • Welche Ziele werden mit welcher Priorität verfolgt?
  • Welche ökologischen und sozialen Anforderungen an Zulieferer gibt es?

All dies führt zur Entwicklung einer detaillierten Beschaffungsstrategie, die konkrete Maßnahmen zur Folge hat – intern und extern. Denn dadurch stellt sich auch die Frage, ob Sie an Ihren bisherigen Zulieferern festhalten können oder ein völlig neues Lieferkettenmanagement betreiben müssen.

Haben Sie Interesse daran, Ihren Einkauf nachhaltiger zu gestalten? Unsere Einkaufsberater helfen Ihnen dabei! Kontaktieren Sie uns gerne, wenn wir Sie unterstützen sollen. Wir stehen Ihnen mit unserer langjährigen Einkaufserfahrung als kompetenter Partner zur Seite.