Teil 3:

Neue Potenziale im Einkauf nutzen

 

Der Einkauf als schwarzes Loch

Alle erläuterten Herausforderungen – das Verstehen des Problems, die betriebliche Umsetzung, das Erfassen von Informationen, die Festlegung und Bereitstellung von Werten sowie das Erlangen der erforderlichen Fähigkeiten - erfordern eine unternehmensweite Initiative und Zusammenarbeit. Aber in jedem Fall ist der Einkauf entweder ein wichtiger Wegbegleiter oder die treibende Kraft für Veränderungen. Der Einkauf ist die Lösung, die CEOs suchen, deutlich sichtbar und dennoch unbeachtet.

Durch die Brille eines vereinfachten Verkaufsprozesses betrachtet, muss der Einkauf:

  1. Zeigen Sie den Wert - Welche angemessenen Chancen bietet aktives Vorgehen, welche Kosten werden durch Untätigkeit verursacht?
  2. Bauen Sie Glaubwürdigkeit auf - seien Sie ehrlich und realistisch in Bezug auf Ressourcen, Zeitrahmen und Hindernisse.
  3. Erzielen Sie Ergebnisse - Starke Fortschritte mit raschen Erfolgen und messbaren Ergebnissen.

Um die vollständige Ausgabe von BRIDGING THE GAP zu lesen, füllen Sie bitte das folgende Formular aus:

Seinen Wert vor Augen führen

Wie in Abbildung 8 aufgezeigt, sehen Einkäufer ihre Rolle vor allem in der Erfüllung traditioneller Forderungen wie Aushandeln und Ausführen von Verträgen, Erzielen von Kosteneinsparungen und Beschaffung (72%), gefolgt vom Aufbau der Resilienz der Lieferkette (59%). Deutlich weniger sehen ihre Aufgabe in der Sicherstellung der sozialen Nachhaltigkeit der Lieferkette (42%), der Sicherstellung einer guten Unternehmensführung innerhalb der Supply Chain (41%) oder der Sicherstellung der ökologischen Nachhaltigkeit der Lieferkette (38%).

Diese Wahrnehmung muss sich unbedingt ändern, wenn der Einkauf eine Führungsrolle bei der Nachhaltigkeit der Lieferkette übernehmen und die erforderlichen Investitionen anziehen will.

Interessanterweise variieren die Erwartungen an den Einkauf unter Business Leadern weniger: Nur 50% nennen Verhandlung und Ausführung von Verträgen, Erzielung von Kosteneinsparungen und Beschaffung gegenüber 49% bzw. 41% bei Supply Chain Governance oder ökologischer Nachhaltigkeit.

Am ehrgeizigsten scheinen jedoch die Einkaufsleiter zu sein, wenn es um die Rolle geht, die sie bei ESG und umfassenderen strategischen Initiativen spielen können. Es besteht ein erheblicher Unterschied zwischen den Wahrnehmungen der Einkaufsleiter im Vergleich zum Durchschnitt aller Einkäufer, wenn es darum geht, den Aufgabenbereich des Einkaufs festzulegen. Einkaufsleiter sind visionärer und ehrgeiziger. Als solche sehen sie auch für ihre Teams eine umfassendere Rolle. Wie in Abbildung 12 aufgezeigt, sehen 69% der Einkaufsleiter die Aufgabe ihrer Einkaufsfunktion darin, eine gute Führung der Supply Chain sicherzustellen, im Vergleich zu 41% aller Einkäufer. Im Übrigen sehen 67% der Einkaufsleiter die Aufgabe ihrer Einkaufsfunktion darin, soziale Nachhaltigkeit in der Lieferkette sicherzustellen, im Vergleich zu 42% aller Einkäufer.

CPOS SIND VISIONÄRER UND EHRGEIZIGER.

In vielen Unternehmen fungiert der Einkaufsleiter als Brücke zwischen Strategie und Ausführung. Traditionell stand der Einkaufsleiter an vorderster Front der Kostenoptimierung. Aber Einkaufsleiter, die ihre Fähigkeit unter Beweis gestellt haben, diese Kostenanforderungen zu erfüllen, schauen allmählich über den Tellerrand hinaus. Sie konzentrieren sich auf den strategischen Mehrwert, den sie innerhalb ihres Unternehmens leisten können, indem sie E-, S- und G-Bemühungen unterstützen. Dabei müssen sie ihre künftigen Teams bei einem kulturellen Wandel und Einstellungsänderungen begleiten.

CPOs müssen sich weiterhin intern vermarkten und für den Vorstand sichtbar und ansprechbar sein. Im Gegenzug werden sie vermehrt die Möglichkeit haben, Gespräche mit ihrem Managementteam zu führen, um den Wert, den der Einkauf dem Unternehmen bieten kann, hervorzuheben. Letztendlich kommt es darauf an, die richtigen Beziehungen aufzubauen und den Moment zu nutzen, um die Story des Einkaufs zu erzählen.

FRAGE: Welche Aufgaben hat der Einkauf in Ihrem Unternehmen?

(Einkäufer n=536)

Abbildung 12:
Es besteht ein erheblicher Wahrnehmungsunterschied zwischen Einkaufsleitern und anderen Einkäufern, wenn es darum geht, die Aufgaben des Einkaufs einzugrenzen.

Rolle der Glaubwürdigkeit

Glaubwürdigkeit ist das Ergebnis einer Erfolgsbilanz und der Fähigkeit, Probleme und Auflagen vorauszusehen und zur Sprache zu bringen, gleichzeitig aber die Zuversicht zu haben, diese Herausforderungen zu überwinden.

Henrik Nilsen, Head of Procurement Strategy bei Topdanmark, spricht über seinen Weg zur Erhebung des Einkaufs, bestätigt aber die Notwendigkeit, funktionsübergreifend zu arbeiten.

Expertenmeinung:
Henrik Nilsen
Head of Procurement Excellence
Topdanmark

„DER EINKAUF STAND NICHT AUF DER TAGESORDNUNG, ALS WIR DIESE TRANSFORMATION HIN ZU EINER ZENTRALISIERUNG DER EINHEIT BEGONNEN HABEN. HEUTE HANDELT ES SICH UM EINE DER STRATEGISCHEN SÄULEN DES UNTERNEHMENS.“

Topdanmark ist eine führende Versicherungsgesellschaft mit Sitz in Dänemark. Mit über 14 Jahren Erfahrung im Einkauf teilt Henrik Nilsen seine Ansichten von der Bedeutung des Einkaufs, um strategische Ziele zu erreichen, und geht davon aus, dass ESG weiterhin mehr Bedeutung auf der Vorstandsagenda einnehmen wird.

LESEN SIE WEITER IN TEIL 4:
Ein Fahrplan für nachhaltige Beschaffung

Unsere 10 Schritte zu einer nachhaltigen Beschaffung fassen unseren empfohlenen Ansatz zusammen, der auf der ESG-Arbeit basiert, die wir sowohl intern als auch mit unseren Klienten durchgeführt haben.

Weiterlesen Vollständigen Bericht als PDF-Datei herunterladen