Projekteinkauf 2.0 – mit den Beratern von Efficio

Auch wenn der Projekteinkauf in einigen Unternehmen in die Abteilung des Einkaufs integriert ist, muss er gesondert betrachtet werden, da Projekteinkäufer gänzlich anderen Herausforderungen gegenüberstehen. Während es im Einkauf hauptsächlich um die Beschaffung regelmäßig verwendeter Ressourcen und Produkte geht, beschäftigen sich Projekteinkäufer mit dem Erwerb einmaliger Anschaffungen – etwa Maschinen, Softwares oder Dienstleistungen. Unsere erfahrenen Einkaufsberater sind darauf spezialisiert, Sie beim Aufbau eines professionellen, effizienten Projekteinkaufs zu unterstützen.

Im Projekteinkauf gilt es, den aktuellen und den künftigen Arbeits- und Herstellungsprozess zu kennen sowie den Markt und dessen Regeln zu verstehen. Insbesondere die Digitalisierung sorgt dabei für einen stetigen Wandel, der die Anforderungen an einen Projekteinkäufer kontinuierlich erhöht.

Unter anderem folgende Kernaufgaben liegen im Projekteinkauf:

  • Bedarfsermittlung zu Beginn eines Projekts
  • Ausschreibungsplanung des Projekts
  • Auswertung der erhaltenen Angebote
  • Bestellung des ausgewählten Angebots
  • Kommunikation mit Lieferanten und Herstellern
  • Entwurf und Abwicklung komplexer Vertragsmodalitäten
  • Prüfung, ob die Vertragspartner sowie das eigene Unternehmen alle Vertragsinhalte einhalten.

Auch das Ausgabenmanagement, das Risikomanagement im Einkauf und der IT-Einkauf gehören in der Regel zu den Einsatzgebieten eines Projekteinkäufers. Aufgrund dieser breit gefächerten Anforderungen stehen Ihnen unsere fachkundig ausgebildeten Einkaufsberater mit einem individuellen Einkaufstraining zur Seite, um Ihre Mitarbeiter zu schulen und so für eine Einkaufsoptimierung zu sorgen.

Klassischer Ablauf im Projekteinkauf

Im Prinzip lässt sich jeder einzelne Projekteinkauf in drei Phasen einteilen:

  • Konzeption
  • Einkauf
  • Umsetzung.

In der ersten Phase der Konzeption wird unter Berücksichtigung des Projektziels bzw. des Arbeits- und Produktionsprozesses ermittelt, welche Komponenten in welcher Anzahl benötigt werden und wie viel Budget sowie Zeit dafür zur Verfügung steht.

Die darauffolgende Einkaufsphase dient dazu, die zu erwartenden Kosten zu definieren, die Ausschreibung des Projekts in die Wege zu leiten, verschiedene Angebote einzuholen und zu vergleichen.

Die Umsetzungsphase schließt das Projekt ab. In dieser müssen die ausgewählten Lieferanten/Hersteller kontaktiert und die nötigen Verträge erstellt und aufgesetzt werden. Dazu gehört auch die Überprüfung der Einhaltung aller vereinbarten Modalitäten.

Für alle drei Phasen bieten wir unseren Klienten speziell konzipierte Trainings an, um eine ganzheitliche Kompetenzerweiterung ihres Teams sicherzustellen.

Projekteinkauf mit eFlow optimieren

Wenn Sie sich für eine Zusammenarbeit mit uns entscheiden, profitieren Sie nicht nur von der Erfahrung und den Kenntnissen unserer Berater, sondern auch von unserer innovativen Source-to-Contract-Software eFlow. Mit dieser haben Sie die Möglichkeit, zahlreiche Einkaufsprozesse zentral zu verwalten und durchzuführen – auch im Projekteinkauf. So kann es für Projekteinkäufer besonders interessant sein, aktuelle Marktentwicklungen und -Preise zu beobachten, das Lieferantenmanagement zu organisieren oder laufende Verträge mit Lieferanten zu überwachen und zu verwalten.

Falls Sie Unterstützung mit Ihrem Projekteinkauf wünschen, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme – gerne stehen wir Ihnen auch bei Fragen oder einer ersten Vorab-Beratung unverbindlich zur Verfügung.

The Source 8 - Das Magazin

The Source 8 - Das Magazin

Willkommen zu unserer digitalen Ausgabe von 'The Source', Ausgabe 8, voller Insights für Einkauf und Supply Chain Management.

Zum Magazin

Checkliste für Einkaufsleiter

Checkliste für Einkaufsleiter

Erfahren Sie in unserer Checkliste für Einkaufsleiter, wie Sie in den ersten 100 Tagen als neuer CPO maximalen Erfolg erzielen.

Zum Download